28. November 2017

Glyphosat, Gentechnik & Co

Schon bei der Bieterrunde machte Dagmar uns durch die Ornamente der Künstlerin Eva-Maria Lopez auf das Thema “Pflanzenschutz” aufmerksam. Im folgenden findet ihr nun eine Zusammenstellung von Ute, Daniel, Dagmar, Elisabeth und Klaus mit Infomaterialien zu den Irrwegen der konventionellen Landwirtschaft. Besonders die beiden Online-Petitionen (1. und 4.) seien euch ans Herz gelegt.

1. Fünf weitere Jahre Glyphosat – dafür steuerte Agrarminister Christian Schmidt (CSU) am Montag in Brüssel die entscheidende Ja-Stimme bei. Die SPD hatte noch kurz vorher ihr Veto eingelegt. Deutschland hätte sich also enthalten müssen. Doch das war Schmidt egal: Er wies seinen Brüsseler Vertreter heimlich an, für Monsantos Bestseller zu stimmen. Für dieses hinterlistige Manöver muss Kanzlerin Angela Merkel den Monsanto-Minister sofort entlassen. Und die SPD darf diesen Vertrauensbruch nicht hinnehmen: Sollte sie wieder eine Koalition mit der Union eingehen, muss sie den Glyphosat-Ausstieg in Deutschland zur Bedingung machen. Hier geht’s zum Eil-Appell bei Campact für Schmidts Entlassung und einen Glyphosat-Ausstieg:

https://www.campact.de/Glypho-Gate

2. Roundup® ist unter diesem und anderen Markennamen das weltweit am meisten gespritzte Pflanzenschutzmittel. Vierzig Jahre nach dessen Markteinführung wurde sein Wirkstoff Glyphosat als wahrscheinlich krebserregend für den Menschen eingestuft. Vor dem Hintergrund der in der Europäischen Union anstehenden Entscheidung über ein Glyphosat-Verbot geht die Doku dem Skandal auf den Grund.

https://www.arte.tv/de/videos/069081-000-A/roundup-der-prozess/?autoplay=1

3. Glyphosate sind als Pflanzenschutzmittel weltweit verbreitet. Die Wirkung auf den Menschen wird kontrovers diskutiert. Völlig unbeachtet bleibt bei dieser Diskussion die Auswirklung der Glyphosate auf das intestinale Mikrobiom.

https://www.dr-kirkamm.de/videos/alle-gesundheitsvideos/vi/pflanzenschutzmittel-glyphosat/

4. Die gentechnikfreie Erzeugung von Lebensmitteln in Deutschland und Europa sowie reines Saatgut sind akut in Gefahr. Die so genannte Neue Gentechnik, auch bekannt als Genome Editing, bringt ganz neue, nicht abschätzbare Risiken mit sich – und die Politik hat sich dazu noch nicht klar positioniert. Es gilt, JETZT Position zu beziehen für eine gentechnikfreie Zukunft! Andernfalls kommen enorme Folgen auf uns zu: für unser Saatgut und damit die biologische wie konventionelle Landwirtschaft – und gentechnisch veränderte Kartoffeln landen möglicherweise ganz still und leise über die Hintertür auf unseren Tellern.

https://www.change.org/p/foodprint-f%C3%BCr-essen-ohne-neue-gentechnik-gesetze-gegen-genome-editing

5. Nach den Problemen mit einem Pflanzenschutzmittel des Agrarriesen Monsanto werden die USA von einer Beschwerdewelle überrollt. In US-Bundesstaaten wie Arkansas, Missouri und Illinois, die zu den Hauptanbaugebieten für Soja gehören, gingen heuer bisher so viele Beschwerden wegen Schäden nach dem Einsatz des Herbizids Dicamba ein wie sonst etwa in vier Jahren zusammen.

http://orf.at/stories/2413185/2413186/

6. Grimme-Preisträger Andreas Pichler widmet sich in seinem neuen Film dem bis heute romantisch verklärten Bild der idyllischen Milchviehwirtschaft, von dem in Wahrheit nicht mehr viel übrig ist: Aus dem Geschäft mit der Milch ist eine milliardenschwere Industrie geworden, die dafür sorgt, dass der Milchkonsum weltweit konstant ansteigt. Doch um welchen Preis?

https://www.arte.tv/de/videos/062939-000-A/das-system-milch/